Provence


Das Weinbaugebiet Côtes de Provence liegt im Osten der Weinbauregion Provence und bildet mit rund vier Fünfteln davon den weitaus größten Bereich. Im Westen schließen die Appellationen Coteaux d'Aix-en-Provence und Coteaux Varois en Provence an. Die Weinberge umfassen ca. 20.000 Hektar Rebfläche in den Départements Alpes-Maritimes, Bouches-du-Rhône und Var und verfügen seit dem 24. Oktober 1977 über den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée (kurz AOC). Durch drei unterschiedliche Bodentypen und einer großen Zahl von zugelassenen Rebsorten ergeben sich auch verschiedenste Weinstile. Über 80 % der gesamten Produktion, die sich jährlich auf rund 900.000 Hektoliter beläuft, sind Roséweine. Damit ist die Provence in Frankreich der mit Abstand größte Produzent von Roséweinen und erzeugt ca. 8 % der weltweiten Produktionsmenge. Die Roséweine werden häufig in einer speziellen, kegelförmigen oder auch leicht bauchigen Flasche abgefüllt. Da dieser Flaschenform jedoch ein negatives Image anhaftet, gehen qualitätsbewusste Winzer dazu über, andere Flaschen zu wählen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Côtes de Provence aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Cave d´Esclans

Château d?Esclans in der Provence war in einen vinophilen...

Domaine des Planes

Unter dem Licht der Provence liegt die Domaine des Planes in...

Marrenon

Marrenon ist vor allem ein 40 Jahr altes, gemeinsames...

Miraval

Auf dem 60 Hektar großen Weingut Château Miraval in der Provence...

Unsere Bestseller